Robert Theile übergibt die Leihbücherei Harle an Steffi Klaus

Langjähriger Bücherwart beendet seinen Dienst

Das ist für Robert Theile ein bewegender Moment. Er übergibt Aktenordner, Schlüssel und mehrere Tausend Bücher an seine Nachfolgerin, die aus Geismar stammende Steffi Klaus. „Man muss auch wissen, wann es genug ist“, sagt der heute 65jährige Robert Theile mit zufriedenen Worten. Kann er doch auf 35 Jahre ehrenamtliche und verlässliche Tätigkeit für die Leihbücherei Harle zurückschauen. Hierfür ein herzliches Dankeschön an Robert von der Harler Bürgerschaft sowie vom Ortsbeirat Harle. 

1988 befasste er sich erstmals mit der Harler Leihbücherei. Die befand sich damals noch in den Räumen des heutigen Feuerwehrhauses, das Dorfgemeinschaftshaus gab es damals noch nicht. 

Aber schauen wir mal zurück in die Geschichte der Leihbücherei Harle

Wann erstmals in Harle eine Leihbücherei bestanden hat, ließ sich nicht eindeutig klären. Vorhandene Dokumente reichen zurück bis in die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg und nennen den ehemaligen Lehrer Brandau als Leiter. Aber schon bald nach dem Krieg tritt Lehrer Jakob Dietzel als Leiter der Bücherei in Erscheinung. Im Jahr 1958 weist die Bücherei immerhin 188 Bände im Bestand auf und es gab mehr als 500 Ausleihungen im Jahr. Eine Zahl, von der die heutigen Büchereien nur träumen können, trotz eines mehrfach größeren Buchbestandes.

Dies, so die neue Leiterin Steffi Klaus, „ist Ansporn und Herausforderung für mich“. Vor ca. 3 Jahren hörte sie erstmals von dem breiten und interessanten Angebot an Kinder- und Jugendbüchern, und schon kurz Zeit später fand ihr Enkelsohn Finn auch einigen Lesestoff, in den er sich in den nachten Wochen vertiefte.

Zum Angebot der heutigen Bücherei gehören außerdem Unterhaltungsromane aktueller Schriftstellerinnen, Science-Fiction- und Kriminalromane, Sachbücher aus vielen Themenbereichen, besonders für Kinder und Jugendliche. Natürlich wird die Auswahl jährlich erweitert und modernisiert. Mit diesem Angebot, so Steffi Klaus, will sie alle Generationen ansprechen und sie freut sich auch darauf, die Harler kennenzulernen. In dem Bücherangebot ist garantiert für jeden etwas dabei.

Robert packt seine Sachen

Die Bücherwand für Kinder- und Jugendbücher

Robert und Steffi bei der Übergabe

 

Steffi in „ihrer“ Bücherei