Die Sparten im FTSV Harle e.V. (II)

Wandern

Wandern ist in. Und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. An der frischen Luft sein, den Streß der Arbeitswoche hinter sich lassend, mal ordentlich durchatmen und unsere herrliche Heimat wandernd erleben – diese Erfahrung entdecken immer mehr Menschen für sich. Auch die im Jahr 2016 neu reaktivierte Wandergruppe des FTSV.

Gewandert wird immer jeden letzten Sonntagvormittag eines Monats. Treffpunkt ist um 8.45 Uhr am Sportplatz. Die Strecken sind nicht länger als zehn Kilometer, also auch von ungeübten Wanderern gut zu bewältigen.Sie dauern nicht länger als vier Stunden. So bleibt noch genügend Zeit, den Nachmittag nach eigenen Wünschen zu gestalten.

Nordhessen ist schön – Erwandernswert!

Foto T.Kratz: Wanderpause in der Rhön.

Harler Kirmes 2022

Neues aus Harle

  1. Das Projekt „Rastlatz am Mühlenweg“ wurde auf Initiative der Vereinsgemeinschaft ins Leben gerufen und als solches im vergangenen Jahr in Eigenleistung begonnen. In ungezählten Arbeitsstunden wurde am Mühlenweg nahe des Sportgeländes eine Fläche vorbereitet, mit Randsteinen und Verlegepflaster ausgestattet. Der nächste Arbeitsschritt waren einige Metallaufbauten. In einer vorbildlichen Gruppenarbeit wurde die Überdachung für eine Sitzgruppe und eine Wand mit Infotafel aufgebaut. Auf den Infotafeln wird über das Dorf Harle und sein lebhaftes Vereinsleben informiert. Vor einigen Tagen wurde der letzte Bauabschnitt vollendet und das Waldsofa an seinen vorgesehenen Platz aufgebaut, so dass es Besuchern und Gästen einen Moment der Entspannung bescheren kann.  
  2. Bereits im Februar wurden die Vorbereitungsarbeiten für ein Bücher-/ und Tauschhäuschen begonnen, die auf Anregung einer Harler Bürgerin errichtet wird. Bedingt durch schlechtes Wetter gab es einige Verzögerungen, doch nun ist der Platz, auf dem das Häuschen stehen soll, fertig. Ein kleines Elementhaus ist bereits bestellt und wird umgehend aufgebaut, sobald es durch den Lieferanten verfügbar ist. Ein Termin für die offizielle Übergabe kann deshalb noch nicht genannt werden.
  3. In der Serie „Stille Helden“ stellen wir heute Annegret Czernecki vor, die seit Jahren den kleinen Platz in der Gensunger Straße sauber hält und pflegt, auf dem der ca. 500 Jahre alte Fischerstein steht. Die beiden Breitflächen des Steines zeigen Symbole der damaligen Grenznachbarn Felsberg und Falkenberg. Die Ederstadt gehörte zum Deutschen Ritterorden, der durch ein Kreuz dargestellt wird. Die Hochlandgemeinde Falkenberg wird gezeigt durch das reliefartig gestaltete Wappen mit den Schlüsselsymbolen. So zu erkennen noch heute auf dem Stein. Siehe auch Chronik Harle aus 2009, S. 71 oder http://harle-hessen.de/die-dorfchronik-harle/
    Weiterhin soll nicht unerwähnt bleiben, dass Renate Erdmann den Platz um die Bank vor ihrem Haus Ecke Obergasse/Flurweg mit Liebe und Sorgfalt sauber hält. Die Bank wurde vor Kurzem vom Kulturverein erneuert.
    Einen herzlichen Dank an diese beiden „stillen Helden“, die selbstlos und viele Worte unser Dorf ein Stück lebenswerter machen.
  4. Seit einigen Tagen geht ein Vertreter der Fa. goetel in Harle von Haus zu Haus und wirbt für schnelles Internet in jedem Hausanschluss. In diesem Zusammenhang lädt die Fa. goetel für Donnerstag, den 28. April 2022, 19 Uhr, zu einem Informationsabend in das DGH ein. Hier wird über Einzelheiten zum geplanten Vorhaben informiert und es werden natürlich weitergehende Fragen beantwortet. Der Ortsbeirat freut sich über euer reges Interesse an diesem großen Schritt Richtung digitale Zukunft.
  5. Diese Informationen werden auch in einem Newsletter publiziert, der zirka 4 x im Jahr erscheint. Abonniere den Newsletter des Ortsbeirates Harle unter der Email-Adresse ortsbeirat@harle-hessen.de oder unter
    http://harle-hessen.de/newsletter-harle/
    Besuche uns auf Facebook: Unser Dorf Harle Die nächste öffentliche Ortsbeiratssitzung wird voraussichtlich im Juni 2022 stattfinden. Hierzu wird rechtzeitig eingeladen.

Der Rast-/ und Pausenplatz am Mühlenweg ist fertig und freut sich über Besucher.

Renate Erdmann pflegt den kleinen Platz mit Bank vor ihrem Haus.

Begrüßungsschild Wasserfall am Ortseingang Harle

Das war ein gelungener Arbeitseinsatz: Trotz der hohen Hitze kamen die Ortsbeirats-mitglieder am Samstagvormittag zusammen, um die Wasserfall von Schmutz und Grasbewuchs zu befreien, mit dem Ziel, diesen wieder funktionstüchtig hinzubekommen.

Ausgerüstet mit einer Motorsense und diversen Kleingeräten, dazu eine große Portion Tatendrang und Engagement, sah man schon schnell, was die Beteiligten vorhatten. 

Weiterlesen

Siegerehrung beim Harler „Fußball Bundesliga Tipp-Spiel“ 2019/2020

Am 23. August wurde der Tippsieger vom Harler Fußball – Bundesliga Tippspiel 2019/2020 gekürt. Die Organisatoren Renè Budde und Jörg Nöding von der Theatergruppe „Die Küllberger“ hatten Mitte 2019 zu dieser Tipprunde eingeladen. 54 Teilnehmer und Teilnehmerinnen meldeten sich spontan an. Mit viel Spaß, Freude, Eifer und Fußballsachverstand wurden fleißig die Bundesligaspiele, sowie die DFB-Pokalspiele getippt. 

Zum Abschluss der Saison 2019 / 2020 und des DFB-Pokals waren alle Punkte vergeben und die einzelnen Platzierungen standen fest.  Weiterlesen

Harler Theatergruppe „Die Küllberger“ präsentiert „Opa lässt es krachen“

Vorbereitungen laufen und der Kartenvorverkauf beginnt.

Das neue Theaterstück ist ausgewählt und die 7 Laiendarsteller stehen bereit. Die Vorbereitungen zu „Opa lässt es krachen“, eine Komödie in drei Akten von Rüdiger Kramer, laufen auf Hochtouren. Zurzeit wird im Vereinsraum des Dorfgemeinschaftshauses Harle zweimal die Woche fleißig geprobt. Eines ist schon jetzt gewiss – die Lachmuskeln werden wieder strapaziert. Freuen Sie sich schon auf die Theatersaison im Februar / März 2020 !

Die Aufführungen im Gasthaus „Zur Krone“ in Wabern finden an folgenden 

Terminen statt:

  • Freitag, 28.02.2020 um 19:00Uhr (Premiere) 
  • Samstag, 29.02.2020 um 19:00Uhr
  • Sonntag, 01.03.2020 um 14:00Uhr (Seniorennachmittag der Gemeinde Wabern)
  • Freitag, 06.03.2020 um 19:00Uhr
  • Samstag, 07.03.2020 um 19:00Uhr
  • Sonntag, 08.03.2020 um 14:00Uhr
  • Freitag, 20.03.2020 um 19:00Uhr
  • Samstag, 21.03.2020 um 19:00Uhr

Die Eintrittskarte kostet 8,00 € pro Person.

Der Kartenvorverkauf startet am Montag, den 09. Dezember 2019 in den beiden Vorverkaufsstellen VR-PartnerBank eG Geschäftsstelle Wabern und im Gasthaus „Zur Krone“ Wabern.

Schon an Weihnachten gedacht? Die Küllberger freuen sich auf ihr Publikum.

von links nach rechts: Peter Schlombs, Heike Hoffmann, Sonja Nöding, Werner Hoffmann, Renè Budde, Jacqueline Knaak, Andrea Jakobi, Dirk Kraft, Lara Hoffmann und Jörg Nöding. 

Volkstrauertag in Harle

Zum Volkstrauertag am vergangenen Sonntag wurde in der Harler Trauerhalle an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker gedacht.  

Mit einem Gottesdienst, durchgeführt von Pfarrerin Iris Nebe-Wenderoth mit der Predigt über das Hiob – Buch „Der Herr hat’s gegeben, der Herr hat’s genommen“, begann die Veranstaltung mit zahlreichen Bürgern aus Harle.  

Anschließend hielt Ortsvorsteher Peter Schlombs bei nasskaltem Wetter am Ehrendenkmal eine Ansprache und erinnerte an den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges vor 80 Jahren. 

Der Überfall auf Polen und die deutsch-polnische Beziehungsgeschichte im europäischen Kontext bilden den diesjährigen Themenschwerpunkt am Volkstrauertag.

Die anschließende Kranzniederlegung übernahmen Lothar Fritz und Rolf-Dieter Althoff von der Freiwilligen Feuerwehr Harle. Begleitet wurden sie von Marcel Duve. 

Die anwesenden  Mitglieder des Ortsbeirates verlasen nacheinander das Totengedenken. 

Als Zeichen des Friedens pflanzten die Konfirmanden am Mahnmal eine Eibe. Die Konfirmanden beim Einpflanzen der Eibe. 

Maria Emde, Alisa Emde und Linus Emde beim Einpflanzen der Eibe.

 

Die Kranzniederlegung 

von links nach rechts, hintere Reihe: Jörg Nöding (Ortsbeirat), Iris Nebe-Wenderoth (Pfarrerin), Rolf-Dieter Althoff und Lothar Fritz (Freiwillige Feuerwehr), Peter Schlombs (Ortsvorsteher), Jens Walkenhorst und Marcel Duve (Ortsbeirat / Freiwillige Feuerwehr).

 

Jörg Nöding, Iris Nebe-Wenderoth, Rolf-Dieter Althoff, Lothar Fritz, Peter Schlombs, Jens Walkenhorst, Marcel Duve, vorne Alica Emde, Maria Emde, Linus Emde

Der Ortsbeirat Harle bedankt sich bei Pfarrerin Iris Nebe-Wenderoth,  beim Kirchenvorstand, den Konfirmanden und der Freiwilligen Feuerwehr für die Unterstützung bei der Durchführung des Gottesdienstes und der Gedenkfeier am Ehrendenkmal.

Ein Dankeschön geht an den Bauhof der Gemeinde Wabern und den fleißigen Helfern/innen aus Harle für die Pflegearbeiten bei den Arbeitseinsätzen am Ehrenmal und rund um den Harler Friedhof.